Hotel damals
Vom Pfarrhof zur Schule zum Kunst-Hotel

Wir bitten die Familie Stork zum Interview

Mit einem Gespür für die Verschmelzung von vergangenen Tagen mit modernem Zeitgeist schlugen Katharina und Carsten Stork im geschichtsträchtigen Gebäude des heutigen Hotels im Jahr 2020 ein neues Kapitel auf und führen seither ihre Gäste durch die Epochen der Kunst und die Vielfalt der regionalen Kulinarik des Gasteiner Tals. Wir haben die Familie Stork vor den Vorhand gebeten, um mehr über sie und die Entstehung des Hotels zu erfahren.

Von den internationalen Börsen ins beschauliche Bad Hofgastein

Carsten, dein beruflicher Weg führte dich vom Börsenmarkt ins Salzburgerland. Wie kam es, dass ihr euch dazu entschieden habt ein Hotel zu eröffnen?

Carsten: Nach fast 20 Jahren „on the road“ war es für uns Zeit sesshaft zu werden. Der Jugend-Traum meiner Frau war es schon immer ein eigenes Boutique Hotel zu besitzen und zu betreiben. Viele Zufälle haben uns dann in das Gasteiner-Tal geführt.

Katharina: Ich wusste einfach „Das ist genau meins!“ und irgendwann war es an der Zeit unser eigenes Ding zu machen und unseren Gästen ein Wohnzimmer-Flair zu bieten, in dem sie sich gleich heimisch fühlen und etwas Besonderes erleben können.

Warum habt ihr gerade in Bad Hofgastein eröffnet?

Katharina: Nachdem wir viele Jahre in Frankfurt und London gelebt haben, zog es uns vor einigen Jahren nach Österreich in das Salzkammergut zurück. Die Suche nach einem passenden Gebäude blieb aber zunächst erfolglos.

Die Wahl in Bad Hofgastein zu eröffnen, verdanken wir letztlich unserem Sohn Constantin, der ein begeisterter Ski-Rennfahrer ist und die Ski-NMS in Bad Gastein besuchen wollte. Mein Mann Carsten kannte zudem das Tal aus seiner Jugend, wo er selbst des Öfteren mit Schul-Kollegen Ski fahren war. Wir erweiterten daher unseren Suchradius in Richtung Bad Hofgastein und wurden dort im Sommer 2019 endlich fündig.

Ich hatte mich vom ersten Moment an in das Haus mitsamt der schönen, einzigartigen Fassade, dem alten Gewölbe und der großzügigen Terrasse verliebt und spürte sofort ein besonderes Flair und hatte dabei auch gleich eine klare Vorstellung davon, wie wir den alten Räumen, neues Leben einhauchen. Danach starteten wir umgehend voller Elan unser neues Projekt.

Familie Stork
Familie Stork aus Bad Hofgastein

Euer Hotel ist eines der ältesten Gebäude in Bad Hofgastein und wurde von euch generalsaniert.  War der Umbau für euch eine Herausforderung? Seid ihr mit dem Ergebnis zufrieden?

Katharina: Die Umbauarbeiten haben circa ein Jahr gedauert. Da das Haus über 1.000 Jahre alt ist, musste hier natürlich sehr vorsichtig vorgegangen werden, weil es uns wichtig war bei der Sanierung des Hauses ausgewählte, alte Elemente zu erhalten. So kam schließlich der einzigartige Mix aus Vergangenheit und Moderne, mit durch und durch stylishen Zimmern, zustande.

In unserem Wiener Café sieht man noch originale Holz-Vertäfelung und einen Luster, der die Gäste samt der Innengestaltung in Beige und Weiß, direkt in die österreichische Landeshauptstadt vergangener Tage, versetzt. Ebenso die Zirbenstube, die seinem Namen voll und ganz gerecht wird, im Landhausstil von anno dazumal wurde original erhalten.

Cafe im Hotel The Storks
Das Wiener Cafe

Unser Motto war „Aus Alt wird Neu“, deshalb haben wir der teils rustikalen Einrichtung einen modernen und kunstvollen Touch verliehen. Wir haben die alten Räume lieben gelernt und erkannt, dass wir hier etwas wirklich Einzigartiges erschaffen.

Besonders stolz sind wir auch auf unsere Terrasse. Unsere Gäste genießen die Gemütlichkeit auf dieser speziellen „Sonnenseite“ unseres Hotels – tatsächlich ist es hier im ganzen Ort am längsten sonnig. Wir sind mit dem Endergebnis wirklich sehr zufrieden.

Terrasse Hotel The STORKS
Auf der traumhaften Hotel-Terrasse die Sonne genießen
Holzpferd Ulrich
Familie Stork belebt das alte Gemäuer aus dem Jahr 1023 mit moderner Kunst

Was erwartet die Gäste in eurem Art & Boutique Hotel?

Katharina: Schon beim Betreten des Hauses fängt einen das besondere Ambiente ein. Begrüßt werden unsere Gäste unter anderem von unserem lebensgroßen Holzpferd „Ulrich“. Zudem kann man durch die rund 350 Exponate von verschiedenen Künstlern schmökern.

Jedes der insgesamt 31 Zimmer ist anders und in einem individuellen Kunststil gestaltet. Wichtig war es uns stets, dass unser Hotel einen Wohnzimmer-Charakter vermittelt – unsere Gäste sollen sich vom ersten Moment an wohlfühlen.

Neben der einzigartigen Einrichtung bringen also die vielen Exponate das besondere Flair in euer Hotel? Wie kamt ihr zu der vielfältigen Kunstsammlung?

Carsten: Ja, die moderne Kunst und die Einrichtung in unserem Hotel ist sehr facettenreich und entspricht den höchsten Standards.

Auf die Kunst von Greg Gossel sind wir durch einen befreundeten Kunstsammler gestoßen. Carsten ist ein großer Fan der amerikanischen Pop-Art-Kultur und so wurde die Sammlung im Laufe der Jahre größer und größer. Der Kontakt zu Greg ist immer noch aufrecht - erst kürzlich hat der Künstler für The STORKS exklusiv eine Postkarten-Serie entworfen.

Die Gunter Sachs Fotografien hat Katharina vor vielen Jahren in einer kleinen Galerie am Chiemsee entdeckt und sofort zugeschlagen. Ergänzt werden diese Kunstwerke von berühmten Filmszenen, Schauspielern und Musikern einer kleinen Street-Art-Gruppe, die wir auf dem Portobellomarket in London kennengelernt haben.

Das vollendete Gesamtkunstwerk ist letztlich das Hotel selbst, das für jeden Gast ein visuelles und einzigartiges Erlebnis bereithält.

Anmeldung Hotel The STORKS
Die Rezeption vor dem Umbau

Ein kunstvoller Augenschmaus also! – und ihr bietet euren Gästen auch kulinarischen Genuss aus dem Gasteiner Tal?

Katharina: Ja, das Frühstück ist bei uns ein absolutes Highlight. Hier war es uns wichtig, ein ganz besonderes Erlebnis zu schaffen. Damit war schließlich die Idee für die STORK Box geboren, die fast ausschließlich regionale Spezialitäten aus dem Salzburgerland beinhaltet.

Das Buffet mit selbstgemachten Aufstrichen, Früchten und frischen Eiern runden das Angebot ab. Auch Veganer bzw. Vegetarier kommen bei uns nicht zu kurz. Für Genießer gibt es natürlich auch ein Glas Prosecco dazu.

Wir bieten zudem bewusst keine Halbpension an, da das kulinarische Angebot in Bad Hofgastein sehr vielfältig ist. Viele Restaurants sind von unserem Hotel aus fußläufig erreichbar. Ab und zu kochen wir aber auch exklusiv für unsere Gäste.

Frühstücksbox
Frühstücken im The STORKS

Abseits der Kunst ist das Gasteinertal für das abwechslungsreiche Pistenangebot bekannt. Habt ihr einen besonderen Tipp für Fans des Ski-Sports?

Katharina: Ja, das war für uns ein weiterer Grund, warum uns der Umzug ins Gasteinertal besonders leicht gefallen ist.  Es ist einfach wunderbar, dass man um die kalte Jahreszeit hier einfach vor die Haustür geht und sofort auf der Piste ist.

Unsere ganz persönliche Lieblingsabfahrt ist die Jungeralm-Abfahrt. Wir sind selbst sehr sportlich und versuchen so oft es geht die vielen verschiedenen Aktivitäten, die man hier rund um den Ort machen kann, zu erleben. An den Wochenenden begleiten wir darüber hinaus oftmals unseren Sohn Constantin, der Kaderfahrer ist, zu Ski-Rennen im ganzen Land.

Junior beim Training
Der Sohnemann beim Kadertraining

Das Hotel ist also ein Erlebnis für Jung und Alt?

Carsten: Natürlich, Salzburg bietet ein abwechslungsreiches Programm: Unsere Lieblingsaktivitäten sind neben dem Ski-Fahren, das Golfen und Wandern in Bad Hofgastein, wo wir bei jeder Gelegenheit, die wunderschönen Naturlandschaften und Berge der Region, wie etwa die Maurach-Alm, genießen. ➟ Golfhotel Salzburgerland

Die Almleute verwöhnen ihre Gäste dort gern mit hausgemachten Köstlichkeiten und erlesenen Schnäpsen – auch bei Mountainbikern sind unsere Almen sehr beliebt. Im September gibt es zudem alljährlich den Trail Run.

Das Gasteinertal im Herzen des Salzburgerlands ist also so vielfältig, erlebnisreich und bunt wie unser Hotel „THE STORKS“. ➟ Hotel Bad Hofgastein

Wanderurlaub
Katharina und Carsten Stork bei einer Wanderung im wunderschönen Gasteiner Tal
Golfplatz
Der Golfplatz von Bad Hofgastein zählt zu den ältesten in Österreich

Zurück

Kontaktieren Sie uns!

Planen Sie einen Aufenthalt in unserem Haus in Bad Hofgastein? Wir sind für Sie da – senden Sie uns Ihre Fragen zum Hotel, zu den Angeboten und rund um Ihren Aufenthalt im The STORKS.
Nutzen Sie das Formular für Ihre unverbindliche Anfrage – wir melden uns so schnell als möglich retour.

Datenschutz*
Bitte addieren Sie 6 und 4.
BUCHEN
SCHLIESSEN
28
Mai
29
Mai

Copyright © 2022 All Right Reserved.